Das Ding mit der Rente ab 67

      Das Ding mit der Rente ab 67

      Nur ganz kurz zur Einleitung......
      Die EU wächst zusammen, nicht nur mit den
      Erfolgen sondern auch mit den Problemen, die
      die Menschen quälen.

      So sieht es zB. mit dem "Arbeitsmarkt" für altere
      Arbeitnehmer in Italien aus. Wen wundert es da, wenn
      "Populisten" in der Gunst der Wähler ganz oben stehen?


      focus.de/finanzen/news/staatsv…drama-ist_id_9242675.html

      Außer ein paar gesetzlichen Rahmenbedingungen sieht es in Deutschland
      nicht viel anders aus. Selbst die Verleihfirma hat es schwer, Ü55 Mitarbeiter
      zu vermitteln. Deshalb bin ich auch hin und wieder zu Hause, um meiner
      "Selbstständigkeit im Nebenerwerb" zu frönen. Morgen darf ich mal zum
      "Casting"....äh "Probeschweißen". Ich berichte dann von meinen Erfahrungen.
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.

      Post was edited 1 time, last by “COOLmann” ().

      Ich kann mich ja über Jobangebote nicht beklagen. Aber für die meisten stimmt das, als Ü55 hat man kaum Chancen und muss dann mit einer reduzierten Rente auskommen. Wobei die "Populisten" sprich Neonazis das Problem auch nicht im Ansatz lösen bzw. nichts hierfür Brauchbares im Programm haben, nur Hetze gegen die die nicht in ihr Weltbild passen, v.a. Migranten.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -