Sticky Region Hessen - Rhein-Main

      RE: Region Südhessen - Rhein-Main

      Original von Tommy_SeniorPrivat-Flugplatz für Geschäftsverkehr.

      Dieser wird in den nächsten Jahren für über 120 Millionen € modernisiert.

      Mehr dazu hier


      Mag ja gut und wichtig sind, doch wer die Investoren sind, interessiert mich schon genauer.
      Werde den Bericht noch genauer lesen.
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Original von Tommy_Senior
      Ich habe noch ein wenig recherchiert. Aber nicht mal auf der Homepage des Flughafens steht etwas über die Investoren. Noch nicht mal über den Ausbau selbst. :rolleyes:

      Ausser Honda ist also noch niemand bekannt.

      Interessant.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Danke Tommy.

      Habe auch noch nichts weiter gefunden.
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      "Knutschkugel", "Barockengel" - Automobilfans wissen bei diesen Kosenamen Bescheid. Die damit gemeinten Fahrzeuge aus dem Haus BMW waren einst auch bei der Polizei im Einsatz. In Marburg sind die alten Vehikel in einem Museum zu sehen. In der mittelhessischen Universitätsstadt betreibt der Polizei-Motorsport-Club Marburg das 1. Deutsche Polizeioldtimer-Museum, die größte Sammlung ihrer Art in Deutschland. weiter

      Quelle: Offenbach-Post von heute.

      Die Homepage des Polizei - Motorsport-Club Marburg mit Link zum Museum ist hier
      Ich habe im Rahmen einer Dienstbesprechung in dieser Woche etwas sehr interessantes erfahren, was ich selbst noch gar nicht wusste.

      Wisst Ihr, wann und wo die erste Schnupftabakfabrik Deutschlands eröffnet wurde?

      Es war 1733 in Offenbach am Main.

      Habe dann gleich mal Wikipedia bemüht und folgenden Link für Euch herausgesucht.

      :link:
      Ich "schnupfe" zwar nicht, aber trotzdem sehr interessant.#
      Werde mir den Link noch genauer anschauen :2daumen:
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Original von Tommy_Senior
      In Hainburg (Kreis Offenbach) ist in der vergangenen Woche der grösste Mann Deutschlands (2,23 Meter gross - Schuhgrösse 53) gestorben. Er wurde 51 Jahre alt und erlag einem Herzversagen.


      Medienberichten zufolge starb Konstantin Klein an Herzversagen. Die "Offenbach-Post" berief sich dabei auf seinen Bruder. Dieser hatte den Toten in dessen Wohnung in Hainburg bei Offenbach gefunden.

      Der Mann mit Schuhgröße 54 war unter anderem als lebender Werbeträger und Zirkus-Clown bekannt geworden. In jüngerer Vergangenheit war er aber wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr aufgetreten. Wer jetzt der längste Mann in Deutschland ist, ist nach Angaben von Klaus Fay vom Klub Langer Menschen unklar. "Konstantin Klein war mit Abstand der Größte", sagte Fay.
      :link:
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Zwischen der Dienststelle Offenbach und der Dienststelle Rodgau ist fast in unmittelbarer Nähe eine direkte S-Bahnverbindung. Wenn man also in Rodgau arbetiet und in Offenbach eine Besprechung hat, was macht man? Man fährt mit der S-Bahn.

      Habe ich heute so gemacht. Als ich von der Besprechung (die überaschend früh fertig war) wieder zurück von Offenbach nach Rodgau fahren wollte, wurde angezeigt, dass die Züge bis auf weiteres nicht fahren. Weiter kein Problem. Ich konnte kurzfristig bei jemandem im Auto mitfahren. Aber was war geschehen? Es hatte sich auf der Strecke mitten im Wald einer vor den Zug geworfen.

      Tommy´s :©senf1:

      So etwas kommt hier leider ziemlich oft vor. Die aktuelle Meldung beim Verkehrverbund rmv.de kann ich nicht verlinken. Die Mitteilung ist bereits wieder gelöscht. Nach dem Motto: "Hindernis beseitigt, der Verkehr rollt wieder, weg mit der für uns so negativen Mitteilung"
      Es hatte sich auf der Strecke mitten im Wald einer vor den Zug geworfen.

      Da müsste man zwar Mitleid haben, weil's ein armer Hund ist bzw. war, aber ich glaube, wenn man in der Situation des Fahrgasts oder gar des Zugführers ist, wär ich in erster Linie stinkig. So nach dem Motte, warum muss der das ausgerechnet hier und auf diese Weise veranstalten ? Schliesslich gibt's noch andere Möglichkeiten :gruebel:

      P.S:
      Wie ich eben gelesen hab, passiert das ca. eintausendmal im Jahr. Beim Googeln unter dem Stichwort "Personenschaden" hab ich diesen interessanten Artikel gefunden (3 Seiten) :link:
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Bereits am Donnerstag geschah ein schwerer Unfall hier in Heusenstamm, in dem ein Striefenwagen verwickelt wurde. Offensichtlich war dieser auf einer Einsatzfahrt.

      Näheres hier

      Was mich an diesem Fall zur Zeit so betroffen macht ist, dass ich einen Polizisten kenne, der ungefähr so alt ist wie der Fahrer des Streifenwagens. ich gehe täglich an seinem Haus vorbei. Seit dem habe ich ihn nicht mehr gesehen.

      Bleibt zu hoffen, dass er zufällig gerade im Urlaub ist. :gruebel:
      Das muss ja ein eigenartiges Gefühl für Dich sein.

      Gib mal Bescheid, wenn Du näheres weißt.
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Glücklicherweise hat sich das mit dem von mir bekannten Polizisten heute schon geklärt. Er ist wieder da. War tatsächlich auf Kurzurlaub. :2daumen:

      Ich habe ihn auf den schweren Unfall seiner Kollegen nicht angesprochen. Falls er es noch nicht wissen sollte, sollen das seine Kollegen erledigen.

      Aber wer weiss, vielleicht hat doch schon jemand "getratscht".

      Post was edited 1 time, last by “Tommy_Senior” ().

      Das war für Dich sicher befreiend.

      Und was für ein Glück für Deinen Nachbarn und wie fatal für die tatsächlich betroffenen :traurig2:
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)