Wilsede und Umgebung

      Wilsede und Umgebung

      Am Sonntag den 08.09.13 hatte ich in unserem Treffpunkt schon folgendes gepostet:

      Original von'Schnuppi
      Mensch, ich bin Platt - in doppelter Hinsicht.
      Körperlich total grogy und Platt weil es ein so wunderschöner Tag war und ich aufblühte wie eine Blume die aufblüht!
      Mein Glück kann ich noch gar nicht fassen, immer noch nicht.
      Gestern war ich einfach nur glücklich, nichts anderes hatte eine Bedeutung.

      Womit das Zusammenhing? Zum Beispiel damit:



      Diese Glücksgefühle möchte ich mir nun zurückholen, denn sie waren mir zwischenzeitlich doch wieder abhanden gekommen :schaemen_frau:

      Des Rätsels Lösung (Elke und Fuchsie hatten es Ansatzweise erraten):
      Es ging nach Wilsede - ein Dorfmuseum in der Lüneburger Heide.

      Wer nach Wilsede will, muss sein Auto stehen lassen, denn dort darf man nur mit dem Rad, per Pedes oder eben mit der Kutsche hin, es ist absolutes Naturschutzgebiet!
      Wilsede hat z.Zt. 35 Einwohner und 4 Gaststätten! Im Spätsommer wird der kleine beschauliche Ort von mehreren 1000 Besuchern aufgesucht - eben zur Heideblüte.

      Gehen wir es langsam an. Los ging es in Undeloh, konkret am Undeloher Hof



      Diesen hatten wir uns ausgesucht, weil diese 2 Kutschen haben die von :rollst: und Kinderwagen benutzt werden können - dank angebauter Elektrorampe.
      Als Grizzly allein dort war (ich kenne zwar viel in der Lüneburger Heide aber eben den Ort nicht) um alles vor Ort aus zu kundschaften, war das einfach die beste Lösung!

      Hier seht Ihr mich darauf zufahren:



      Die anderen Fahrgäste sahen dem Schauspiel interessiert aber auch bewundernd zu. Welche Kutsche hat schon derartiges zu bieten.
      An dieser Stelle ein :herz_rot: liches Dankeschön an die Eigentümer, den Kutscher und die Hottehüs (die die ganze Last ja mitziehen müssen).

      Mehr dann demnächst, ich muss jetzt erst einmal wieder Träumen :zwinker:
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Mit dem Rollstuhl kann man übrigens längs stehen - also seitlich rausgucken während der Fahrt - als auch quer mit dem Blick auf Kutscher und Pferderücken.
      Der Kutscher selbst holt sich bevorzugt kleinere Kinder mit einem Elternteil nach vorn.



      Der Kutscher ist mir der Aufnahme und Verbreitung einverstanden gewesen.

      Während der Fahrt sieht man nun jede Menge Heidekraut, doch es wird nie langweilig:





      Hier sieht man mal das es tatsächlich zwischendrin etwas Bergauf geht:



      Die Fahrt dauert 35 bis 40 Minuten dann kommt man in Wilsede an.
      Hier sind wir am "Kutschenbahnhof" während vorwiegend Grizzly diese Fotos gemacht hat, habe ich anderes zu tun, was er dann auch bemerkt :grins:









      Ich versuche mich bei den Pferden zu bedanken :zwinker:





      Hier fragt sich das Pferd wohl gerade was ich eigentlich will...



      Es begreift und beugt sich Demutsvoll - während ich vor Entzücken fast ausflippe:



      Noch ist es in Wilsede relativ still - es ist auch erst 10 Uhr 45 - und wir können in aller Ruhe losmarschieren und uns umschauen.

      [BLINK]Fortsetzung folgt![/BLINK]
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Ach, ist das schön, Schnuppi!
      Ich kann den Duft des Heidekrauts, den Geruch der Pferde geradezu wahrnehmen- kann mir vorstellen, wie es war, auf der Kutsche mitzufahren und dann am Schluss den nahen Kontakt zu den Pferden genießen , alles perfekt eingefangen von Grizzly!
      Danke, dass wir ( virtuell) dabei sein dürfen!

      Lieben Gruß,
      Elke
      Original von ELMA
      und dann am Schluss den nahen Kontakt zu den Pferden genießen , alles perfekt eingefangen von Grizzly!


      Du meinst da jetzt sicher die Fotos wo die Pferde und ich drauf sind, ja (denn etliche Aufnahmen stammen ja auch von mir)?

      Ja, alles zusammen war es ein Erlebnis das ich nicht missen möchte.

      Doch wir sind ja erst am Anfang :zwinker:

      In Wilsede ist so ziemlich alles mit Kopfsteinpflaster zu, was auf Dauer etwas unangenehm ist, sowohl für die Sitzende als auch die Schiebende Person.



      Später ist der Weg dann einfach Schottrig, was auch nicht prickelnd ist, sich aber bezahlt macht durch die herrliche Aussicht.



      Dieser Weg soll uns nun zum Wilseder Berg führen?
      Seltsam, es geht doch kaum Bergauf :nachdenken:

      Wir können, neben den wunderbaren Blicken ins Heidekraut - was unten schon etwas verblüht aussieht, noch jede Menge andere Natureindrücke gewinnen.
      Zum Beispiel das hier - von dem wir beide nicht sicher sind was es ist:

      Grizzly hats versucht so deutlich wie möglich hin zu kriegen:



      Ich auch :grins:



      Aber was war das noch mal? Mir liegts auf der Zunge.





      Leider benötige ich nun eine Pause, wir wurden Heute sehr unsanft geweckt.
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Und weiter gehts.
      Nun möchte ich Euch nicht mit zig Fotos vom Heidekraut zuballern. Deshalb diese Variation zur Abwechslung:



      Die Landschaft ist durchaus auch Abwechslungsreich, aber Ihr werdet noch einige Einzelfotos zu sehen bekommen.
      Wie war das? Das beste kommt zum Schluß?
      Nun ja, schaunmermal...
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Leider habe ich keine Ahnung, was für ein "Gewächs" mit den roten Stängeln Ihr da fotografiert habt.
      Sieht interessant aus- ich tippe auf eine Nutzpflanze.

      Aber Deine Diashow mit den Heidekrautbildern ist gelungen!
      Das sind sehr schöne Bilder, die zum Träumen verleiten! :daumenhochklein:

      Auch wenn der Weg dorthin über Kopfsteine und durch Sand offensichtlich holprig und etwas mühsam war - er hat sich gelohnt!

      Danke, Schnuppi!


      Lieben Gruß,
      Elke

      Post was edited 1 time, last by “ELMA” ().

      Original von ELMA
      Leider habe ich keine Ahnung, was für ein "Gewächs" mit den roten Stängeln Ihr da fotografiert habt.
      Sieht interessant aus- ich tippe auf eine Nutzpflanze.

      Ich weiss es leider auch nicht mehr - in der Nähe war eine Infotafel über Quecken, aber das sind, glaube ich, keine.

      Original von ELMA
      Auch wenn der Weg dorthin über Kopfsteine und durch Sand offensichtlich holprig und etwas mühsam war -

      Insgesamt ging's, jedenfalls durch Wilsede und den Berg hinauf - der Weg von Undeloh nach Wilsede wär unangenehmer gewesen, weil da im Wesentlichen nur Kopfsteinpflaster und Sand, und nur ein kleiner Streifen festgestampfter Sand-Kies--Weg für die Radfahrer, oft zu schmal für den Rollstuhl (ich bin ihn 10 Tage vorher ja allein gelaufen).
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Diese Unkraut kenne ich auch nicht..ich würde aber denken vielleicht ist es eine Pflanze die als Gründünger genutzt wird. Sowas gibt es, sie wird angebaut, dann untergearbeitet und dann gibt sie die Nährstoffe an den Boden ab.

      Liebe Schnuppi..Deine Diashow ist super.. schöne Bilder hast Du dafür verwendet.... aber sie brauch einen gewaltigen Speicherplatz :zwinker2:
      Liebe Grüße von :fuchsiezwinkertlila:

      Lebe den Tag, solange er dich noch hat.

      Post was edited 1 time, last by “Fuchsie” ().

      Original von Grizzly
      Original von ELMA
      Leider habe ich keine Ahnung, was für ein "Gewächs" mit den roten Stängeln Ihr da fotografiert habt.


      Sieht interessant aus- ich tippe auf eine Nutzpflanze.


      Ich weiss es leider auch nicht mehr - in der Nähe war eine Infotafel über Quecken, aber das sind, glaube ich, keine.

      Ne, ich glaube es waren sogar 5 und wir konnten zumindest Weizen und Roggen ausschließen. Aber eine Nutzpflanze kann es durchaus gewesen sein.

      Original von Grizzly
      Insgesamt ging's, jedenfalls durch Wilsede und den Berg hinauf - der Weg von Undeloh nach Wilsede wär unangenehmer gewesen, weil da im Wesentlichen nur Kopfsteinpflaster und Sand, und nur ein kleiner Streifen festgestampfter Sand-Kies--Weg für die Radfahrer, oft zu schmal für den Rollstuhl (ich bin ihn 10 Tage vorher ja allein gelaufen).


      Grizzly meint das Foto ganz oben wo die Pferderücken etwas zu sehen sind, wobei er nicht den gesamten Weg gelaufen ist.
      Ansonsten sind wir durchaus von Undeloh nach Wilsede - nur von einer anderen Abfahrtstation.


      Original von Fuchsie
      Liebe Schnuppi..Deine Diashow ist super.. schöne Bilder hast Du dafür verwendet.... aber sie brauch einen gewaltigen Speicherplatz :zwinker2:


      Dankeschön Fuchsie.
      Das mit dem Speicherplatz ist mir bekannt, aber ab und an juckt es mich halt in den Händen.
      Außerdem wollte ich nicht einfach 10 "ähnliche" Fotos hintereinander einstellen - hab ich :ob: ja auch geschrieben.


      So, mal schauen wie es weitergeht.
      Werfen wir einfach weiterhin Blicke links und rechts des Weges oder so :zwinker:

      Auf dem Weg zum Gipfel :grins: gibt es auch mal Ausweichsmöglichkeiten bei Staumeldungen :biggrin:



      Verlaufen kann man sich eigentlich nicht, denn häufig sieht man diese Richtungssteine (wobei die Entfernungsangaben nicht immer ganz stimmen, wie wir festgestellt haben):



      Neben diesen Dingen und dem Erika, gibt es wunderschöne Bäume und Büsche.
      Einen haben Grizzly und ich mal wieder im Vergleich aufgenommen.
      Seine Perspektive und Kamera und meine:



      Doch was uns immer wieder begeistert ist der Blick über die gesamte Heidelandschaft, mit all ihren Facetten:



      Die Stimmung die sich ausbreitet lässt sich kaum in Worte fassen.

      Und doch schweift unser Blick auch immer mal wieder dorthin ab, wo es plötzlich eine andere Gegend zu sein scheint oder auch in kleine Feinheiten sowie dorthin wo es der Natur nicht so gut zu gehen scheint:









      Hier ein Päuschen machen, das ist fein :zwinker:



      Es ist nicht mehr weit zum Berggipfel (das Wort erschließt sich uns bald neu :grins:
      Bleiben oder weitergehen?
      Wir schauen uns besonnen und neugierig etwas um, ruhen aus.
      Bald gehts weiter :jawohl:
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      P.S. Bei dieser Aufnahme :un: scheint es sich wirklich um eine Nutzpflanze zu handeln, denn....



      ich habe bei Durchsicht der Fotos von Grizzly anschließend diese Aufnahme entdeckt:



      Leider kann man es kaum lesen, doch im Hintergrund ist das "rote Feld" - somit scheint es zu den Dreschfeldern zu gehören.


      So viel dazu.
      Nach unserer Pause kann der Weg aber nun weitergehen, jedenfalls höre ich wieder alle normal Atmen :zwinker:

      Der Weg wird auch breiter und deutlich weniger Beschwerlich, versprochen!
      Zwischendrin kann man sich ja auch Heidekraut mal etwas detailierter ansehen...



      Oder den Blick mal in diese Richtung lenken...



      Ist das nicht wunderschön?

      Nun aber ists soweit wir sind auf dem Gipfel angekommen!



      Wir befinden uns also 169,2 m über dem Meeresspiegel - fast einfach so!



      Das ist echt der Hit, nun wollen wir schauen was diese grandiose Gipfelhöhe denn zu bieten hat...
      Geht nicht, bin gerade abgelenkt.
      Was bedeutet das?



      Wir werden doch wohl nicht :icon_redface:
      Ein Nackedei Gipfeltreffen :biggrin: - wäre schon mal was anderes als G8 oder G20 :zwinker: :grins:
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Gern geschehen und wenn Ihr mögt können wir noch weitergehen :zwinker: (aber nicht sofort, ich bin müd).
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Übrigens, es war kein Nackedei-Gipfeltreffen :stuhl:

      Tja, wir sind also tatsächlich da. Genauere :info: s zum Berg könnt Ihr, :hoffen: ich auf dem Foto lesen, wenn nicht, dann :klickhierhand:



      Die "Haube des Steines sieht schon etwas seltsam aus. Habs mal aus 2 Richtungen aufgenommen, einmal mit und einmal gegen die Sonne. Ich wollte etwas bestimmtes versuchen heraus zu holen auf das Grizzly mich aufmerksam machte - doch leider klappte es nicht (und seine Kamera hat derzeit einen kleinen defekt).





      In dieser "Haube" sind nicht nur die Himmelrichtungen eingearbeitet sondern auch in klitzekleinen Buchstaben welche Orte man in der Ferne, bei guter Sicht, erkennen kann u.a. Türme von Hamburg - was uns aber nicht vergönnt war.

      Es wäre in diese Richtung:



      Übrigens kann man durchaus auch das Gefälle erkennen.


      Wir lassen unseren Blick in die Ferne schweifen und können auch etwas fotografieren.





      und etwas filmen kann ich auch.
      Ohne Gesang:

      [youtube]qGpgG_9MHf4[/youtube]

      Mit Gesang :biggrin:

      [youtube]pv9hjoDfhrE[/youtube]



      Nun genug der Heideblicke - keine Sorge Ihr bekommt später noch wunderschöne zu sehen.
      Jetzt machen wir uns auf den Weg zurück nach Wilsede.
      Der Weg ist hier oben schön Breit und die Heide vorm zertreten etwas geschützt durch das Rundumgeländer - das uns auch ein Stück des Weges nach unten begleitet.



      Wer mag kann, wie Ihr :ob: seht, eine Weile verbleiben - sofern die Bänke nicht alle besetzt sind (was durchaus passieren kann).



      Und wer hier nicht im sportlichen Eiltempo runtersaust, der sieht noch andere schöne Kleinigkeiten...





      Einen netten kleinen Rastplatz gibt es noch - leider nicht auf halber Strecke, sondern noch oder schon fast oben:



      Hinter dieses schöne kleine Häuschen darf man allerdings nicht gehen, da wimmelt es von Taschentüchern ...

      Weiter unten bekommt man wieder etwas häufiger eine Eberesche zu sehen!





      Wir sind wieder unten, haben Hunger und Durst. Also wohin gehts?
      In eine der 4 Gasthöfe :klardoch:



      Schön finde ich diese Kisten:

      Die man des Weges nach oben, so weit ich erinnere, nicht zu Gesicht bekommt.
      Deshalb, Großaufnahme :grins:



      Und wir pflanzen uns gut gelaunt und mit vollem Eindrucksbauch nieder...





      Nach dem Essen könnte man sich doch endlich mal den Ort etwas genauer ansehen - obwohl was soll bei gut 35 Einwohnern schon zu sehen sein :floet1:
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Zehn Tage vor unserem gemeinsamen Ausflug war ich, an einem meiner freien Mittwoche, schon mal allein da, um vor Ort zu klären, wie man :rollst: hier durchkommt. Per Bahn über Buchholz nach Handeloh und von dort mit dem Bus nach Undeloh, schnappte ich mir einen Kutschplatz und liess mich knapp einen Kilometer vor Wilsede absetzen, da die Rundfahrt woanders weiterging.




      Die Scheune sehen wir später nochmal genauer.

      Dort, am Wilseder Hof (das ist das Restaurant hinter den Bäumen), gibt's eine Kutschstation, die allerdings nur einmel morgens (Abfahrt in Undeloh 10:00) und nachmittags zum 16:30 zurück angefahren wird - die mit der Schnuppi und ich dann gefahren sind, verkehrt in der Saison (Ende: 3. Oktober) viermal täglich hin und zurück.



      Das ist jetzt schon Wilsede - wer's nicht glaubt, kann's hier lesen :grins:






      Einige der Bauernhöfe sind als Museum eingerichtet, d.h. es gibt den Museumshof "Dat ole Hus"













      und einige Wirtschaftsgebäude drumherum, die zum Museum gehören.

      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      @ Kleeblatt:
      Biddschee, des hamma gern gmachd und mir senn nuch gor net feddich, mir ham nuch a bor mehr Bildla
      :hbl8:

      Diese Scheune sieht auf den ersten Blick ganz propper aus ...


      aber die offene Dachluke stört. Da kann's doch reinregnen :kratz:

      Ein mal hinten rum und das Tor aufgedrückt -


      die Heuballen sind auch nicht mehr ganz frisch, als Kuh oder Schaf würde ich das, glaube ich, nicht fressen.



      Anscheinend dient der Bau nur noch als Rumpelkammer und Maschinenabstellraum,



      (ich hab die Bilder mit Blitzlicht geschossen, in Wirklcihkeit isses da drin recht finster)



      da wo Licht hinkommt, wachsen schon die Pilze ...



      Ob wenigstens die essbar sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Und an mir soll's auch nicht liegen, dass es da noch weiter reinregnet - ich zieh die Tür schön brav wieder zu und blockiere sie mit dem bereitgelegten Holzklotz.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Ohne aufwendige Kommentar möchte ich einfach noch ein paar Dorfeindrücke vermitteln.
      Beim Biergarten wo wir uns noch satter machten als wir schon waren entdeckte Grizzly z.B. den hier:



      Ich hatte mir in der Zeit das Reetdach unter die Lupe genommen:





      Beim Spaziergang durch das Dorf nahm ich einfach nur optisch auf und kann keine :info: s dazu liefern:













      Mein Foto ist eine Katastrophe :hbl1:



      Da hatte ich echt einen Scheißplatz :hbl17:

      Und jetzt schau ich noch schnell welche Videos von uns für Euch interessant oder einfach schön sein könnten (oder auch ein wenig wiedergeben was die lange Fotostrecke zeigt oder....
      Also ich muss wirklich selbst einmal schauen, denn in einem Posting oben hatte ich schon vergessen 2 einzubinden (was ich nun nachträglich gemacht habe).
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)

      RE: Wilsede und Umgebung

      Hallo Schnuppi,

      Dein Beitrag von dem Ausflug mit der Pferdekutsche durch die Heide ist ja wunderschön. Da kommt viel schöne Stimmung und Natur rüber, ganz zu schweigen von dem bunten Regenbogenpulli.

      Ich habs wieder geschafft, ins Forum zu kommen und mich anzumelden. Allerdings bin ich ansonsten recht ungeschickt.
      Die Herbstsmilies finde ich auch süß. :herbstblattwink:

      Jetzt mach ich mich mal wieder an die Arbeit.

      Schönen Tag und Sonnenblumengrüße

      Topolino
      Topolino
      @ Topolino
      Ich habs wieder geschafft, ins Forum zu kommen und mich anzumelden.

      Ja super :blattwirbel:


      Betr. Unbekannte rotstengelige Nutzpflanze:

      Elke hat sich und uns aufgeklärt:
      Es handelt sich um Buchweizen.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -