Weitblickerforum
 
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur StartseiteSuper-Kniffel Impressum

Weitblickerforum » Vagabundentreff » Villa Kunterbunt » Weltgeschehen » Fluechtlingsbetreuung/Containertagebuch » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (21): « erste ... « vorherige 19 20 [21] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Fluechtlingsbetreuung/Containertagebuch
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
COOLmann COOLmann ist männlich

Alter: 57
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-64.jpg


Dabei seit: 03.12.2014
Beiträge: 1.758
Herkunft: Thüringen
Interessen: Streifzüge durch dass www über alles Aktuelle, Gaming, Technik
Beruf: Maschinenbauingenieu r mit Tätigkeit als Metallbauer
Sternzeichen: Jungfrau
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: paint.net oder noch einfachere
Thüringen

Themenstarter Thema begonnen von COOLmann
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auf den ersten Blick sieht die Vorgehensweise der Behörden
echt übel aus. Als Kleinselbstständiger und temporärer
"Hartzer" kann ich die Kaltherzigkeit deutscher Behörden
voll nachfühlen. Manch einer hat mir schon den schlauen Rat
gegeben "Wander aus und stell dann einen Einreiseantrag",
dann geht`s dir besser bei den Ämtern. So richtig glauben
kann ich es bis heute nicht. kopfkratz
Zur Beurteilung der Situation wären ein paar Infos über das
Vorleben der Migranten echt von Vorteil.
Es gibt Migranten bei denen würde mich eine psychische
Erkrankung nicht an der Unterzeichnung einer Zwangsausweisung
hindern...zB. ehemaligen Söldnern des islamischen Kalifats.
Bei "Tschetschene" müßten da schon mal die Alarmglocken
läuten.
Mal abgesehen davon das folgende Quelle nicht die Person selber
berücksichtigt, zeigt sie aber trotzdem das Problemfeld "Nordkaukasus"
und "sunnitischer Islam" in voller Breitseite.
Quelle: wikipedia
Zitat:
Von 2002 bis 2017 haben fast 36.000 Tschetschenen Asyl in Deutschland beantragt. 2016 waren unter den 12.200 Menschen aus Russland die einen Asylantrag in Deutschland stellten 9850 Tschetschenen, mehr als 80 Prozent. 2013 waren unter den 15.500 Menschen aus Russland die einen Asylantrag in Deutschland stellten mehr als 13.600 Tschetschenen, mehr als 90 Prozent. Als asylberechtigt oder als Flüchtlinge anerkannt wurden 2016 in Deutschland nur 4,3 Prozent der Tschetschenen. Da die Tschetschenen über Polen einreisten müssten diese nach dem Dublin-Abkommen eigentlich nach Polen zurückgebracht werden. 2016 wurden von Januar bis Oktober aus verschiedenen Gründen nur 560 Personen nach Polen und 110 Tschetschenen nach Russland zurückgeschoben. In Erstaufnahmeeinrichtungen gelten die tschetschenischen Männer wegen ihrer Kriegermentalität, dem Ehrenkodex und dem ausgeprägten Machogehabe als besonders gewaltbereit. Da Clan-Strukturen auch in Deutschland fortgestehen gab es in Asylunterkünfte Fälle wo Tschetschenen von außerhalb zu den Unterkünften kamen um Rache zu nehmen an jenen, die ihre Landsleute beleidigt oder angegriffen haben sollen. Ferner kam es zu Fällen tschetschenische Männer ihre Frauen oder Kinder verprügelten. In der organisierten Kriminalität in Deutschland machen Tschetschenen, teils im Auftrag anderer ethnischer Clans, seit Jahren bei Schutzgelderpressung, Raub und der Verteidigung von Geschäftsbezirken gegen andere kriminelle Banden mit.[3] Eine mittlere zweistellige Zahl von Tschetschenen reiste von Deutschland in den letzten Jahren ins Gebiet des Islamischen Staates. Eine niedrige zweistellige Zahl kehrte später zurück. Es gab Anfang 2018 500 Tschetschenen, die laut Bundesamt für Verfassungsschutz, extremistische islamistische Aktivitäten entfalten und im Focus von Behörden stehen.[4]


__________________
Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von COOLmann: 21.11.2018 18:00.

21.11.2018 17:46 COOLmann ist offline E-Mail an COOLmann senden Beiträge von COOLmann suchen Nehmen Sie COOLmann in Ihre Freundesliste auf
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube nicht, lieber COOLmann, dass es Dir nach einem Einreiseabtrag besser ginge. Ansonsten steht in der ausführlichen Amtsakte des Deportierten nichts über islamistische Clans, Gefährdung, häusliche Gewalt oder ähnliches. Darüber dass er Salafist sei, übrigens auch nicht. Das hat sich erst die Sachbearbeiterin des Amts aus den Fingern gesogen, nachdem sie das ganze Wochenende angerufen wurde.
,

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

23.11.2018 16:08 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Deutschland ist immer noch geteilt ...
... jedenfalls wenn es um Laborwerte geht.
Wir haben, auch 27 Jahre nach der Wiedervereinigung, in Ost- und Westdeutschland unterschiedliche Laborwerte. Die DDR hat irgendwann die internationalen SI-Einheiten (SI für Système international d’unités) eingeführt, die z.B. auch die skandinavischen Länder oder Frankreich verwenden, während wir Westdeutschen - als treue Vasallen der USA, die auch nicht mitmachten - unsere „alten“ beibehalten haben. Die ich andererseits auch in englischsprachigen iranischen oder syrischen Arztbriefen finde (wenigstens standen dort die Normalwerte daneben, aus denen ich das schließen konnte).
Ein Riesenchaos also. Eigentlich müssten wir Westdeutschen uns umstellen, aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier ... Und unter "Gramm pro Deziliter" kann ich mir auch als Normalverbraucher etwas vorstellen, während "Millimol"(mmol) eher im Reich der Diplomchemiker angesiedelt zu sein scheint - nichts für jemanden, der seine Chemieklausur mit Ach und Krach im 3. Anlauf geschafft hat.

Wenn also in Lauenburg 100 g/dl einen normalen Nüchternblutzucker und 200 einen erhöhten bedeuten, so wären das ein paar Kilometer weiter in Boizenburg oder Horst 5.5 bzw. 11.0 mmol/l – 18 ist der Umrechnungsfaktor für Zucker, es gibt für jeden Laborwert einen anderen. Für den Nierenwert Kreatinin ist er z.B. 76, aber da ist der ostdeutsche der höhere: 1.0 ist bei uns eine normale Nierenfunktion, was etwa 80 in Ostdeutschland entspräche – bei 6 west- bzw. 500 ostdeutsch muss der Mensch wahrscheinlich an die Dialyse.
Und so hinterhältig geht das durch das ganze Labor. Meistens erkennt man ja an einer Zahl jenseits des eigenen medizinischen Vorstellungsvermögens, dass das jetzt "die andere" Einheit sein muss - aber beim Blutfarbstoff Hämoglobin (Hb) bin ich trotzdem schon reingefallen. Das Hb ist der Sauerstoffträger der roten Blutkörperchen und sinkt z.B. nach Blutverlust. Bei uns in Westdeutschland ist er bei 12-16 Gramm pro Deziliter (g/dl) normal, bei 9-10 g/dl wird klar, dass etwas nicht stimmt, und bei 7-8 überlegt man sich eine Fremdblutspende oder ähnliches.
Zu mir kam einmal ein Mann nach einer komplizierten Operation in die Praxis, zu der er extra nach Berlin gefahren war. Im Entlassbrief fand ich einen Hämogobinwert von 6 und wurde stutzig.
Rief an im Krankenhaus und fragte, wieso man den Patienten mit einem Hb von 6 entlassen hätte, das sei doch viel zu niedrig.
Der Berliner lachte.
"Herr Kollege, wir sind sind hier in der Charite ! Hier gelten SI-Einheiten. 6 Millimol pro Liter wären bei Ihnen etwa 10 Gramm pro Deziliter, dass ist nach einer so schweren Op. doch ganz manierlich."
Natürlich hatte er Recht.

Praktische Auswirkungen hat diese Laborrechnerei in meinem Fall bei der Betreuung von mittlerweile zwei Zuckerkranken im Kirchenasyl. In Mecklenburger Krankenhäusern sind sie, so gut es ging, auf ihren Diabetes eingestellt worden, mal mit Insulin, mal mit Tabletten, und man hat ihnen Blutzuckermessgeräte samt Teststreifen mitgegeben, natürlich mit Millimol/Liter, d.h. "ostdeutschen" Einheiten. Was dann ihre Betreuer im - westdeutschen - Kirchenasyl durcheinander bringt. Ich erkläre diesen Leuten - Flüchtlinge wie Betreuer sind im Regelfall ja medizinische Laien - dass sie sich das wie zwei unterschiedliche Währungen vorstellen müssen, die man umrechnen muss, etwa wie Euro und türkische Lira oder norwegische Kronen.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

11.01.2019 10:22 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
COOLmann COOLmann ist männlich

Alter: 57
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-64.jpg


Dabei seit: 03.12.2014
Beiträge: 1.758
Herkunft: Thüringen
Interessen: Streifzüge durch dass www über alles Aktuelle, Gaming, Technik
Beruf: Maschinenbauingenieu r mit Tätigkeit als Metallbauer
Sternzeichen: Jungfrau
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: paint.net oder noch einfachere
Thüringen

Themenstarter Thema begonnen von COOLmann
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vor den Problemen steh ich auch immer wieder.
Glücklicherweise kann ich mir von meinem
Hausarzt die Sache "deuten" lassen.
Wohl dem der einen Arzt zur Beratung aufsuchen
kann ohne erst die Bezahlung zusammenzukratzen.
In diesem Zusammenhang habe ich mir vor einigen
Tagen die Frage gestellt. Woher bekommen
Diabetiker bei uns in Deiutschland ihre Medikamente
wenn sie keine Krankenversicherung und kein Geld
für ein Privatrezept haben?

__________________
Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.
11.01.2019 15:57 COOLmann ist offline E-Mail an COOLmann senden Beiträge von COOLmann suchen Nehmen Sie COOLmann in Ihre Freundesliste auf
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gar nicht, lieber COOLmann, wie Patient/inn/en mit anderen Krankheiten auch.
Deutsche Sozialhilfeempfänger sind bei einer örtlichen Krankenkasse versichert, wobei sie oft die entsprechende Antragsausfüllprozedur nicht geregelt bekommen. Sozialarbeiter/innen wie bei der TAS, Hinz und Kunzt oder anderen Anlaufstellen für Obdachlose helfen bei der Bürokratie. Registrierte Flüchtlinge haben eine Schmalspurversicherung über die örtlichen Sozialämter oder manchnal (zB Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Niedersachsen) bei der AOK, die ausschliesslich Schmerz- oder andere Aktuzustände oder lebensbedrohliche Erkrankungen (incl. Diabetes) abdeckt. Die zahlreichen EU-Ausländer unter den hiesigen Obdachlosen fallen vollends durchs Netz.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

14.01.2019 11:29 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der schleswig-holsteinische Innenminister, früher ein gar nicht so schlechter Oberbürgermeister von Norderstedt (das erste Mal in meinem Leben, dass ich einen CDU'ler gewählt hatte, wobei es keinen Gegenkandidaten gab) und auch als Minister bisher etwas humaner als seine Kollegen in anderen Bundesländern, hat sich letztens einen Ausrutscher geleistet und die zunehmenden Kirchenasyle kritisiert. Das seien doch oft Menschen, deren Asylverfahren in anderen Länder schon liefe oder gelaufen sei (sogenannte "Dublin-Fälle").
Und genau das ist der Punkt.
Norwegen, wo eine rechtsradikale Partei ("Fortschrittspartei") mitregiert oder Dänemark, wo sich die Regierung durch einen solchen Hetzverein tolerieren lässt, schiebt gnadenlos afghanische Familien mit Kindern in dieses Land ab, in dem die Menschenrechte Makulatur sind. Schweden ist auch nicht besser. Und in vielen südeuropäischen Ländern werden Geflüchtete einfach sich selbst überlassen, ohne jede Versorgung.

Das alles führt dazu, dass vermehrt z.B. Afghanen von Schweden oder Norwegen hierher flüchten. Deutschland deportiert zwar noch keine Frauen und Kinder direkt nach Afghanistan, aber nach Schweden und Norwegen durchaus, was dann auf das gleiche hinausläuft. Das erklärt die zunehmende Zahl von Aufnahmen der Geflüchteten ins Kirchenasyl, und an dieser humanitären Pflicht gibt es absolut nichts zu kritisieren.
Während des Kirchenasyls sind die Flüchtlinge auf die volle Versorgung durch die Gemeinde angewiesen, betreffend Wohnraum, Lebensmittel und medizinische Versorgung incl. Medikamente, was mindestens sechs und maximal achtzehn Monate dauern kann, mithin eine erhebliche Belastung. Was die Medizin betrifft, da kann ich etwas unterstützen, auch mithilfe meines durch Jahrzehnte gewachsenes Netz an Facharztpraxen und einem Labor.
Denen allen an dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank !

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

14.01.2019 11:57 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der alltägliche Rassismus im Speisewagen
Ich sitze im ICE und nuckele an meinem Bier. Da fragt ein älterer Afro-Amerikaner, ob an meinem Tisch noch frei sei - natürlich - und nimmt Platz. Nach einem kurzen Smalltalk bricht es aus ihm heraus: er sei aus den USA ja einiges gewöhnt, aber dass es solchen Rassismus auch in Deutschland gäbe, habe er bis jetzt nicht gewusst.
Was war passiert ?
Er hatte vor mir an einem anderen Tisch gefragt, ob frei sei, und die Frau hätte "Nein" gesagt, um kurz darauf einem weissen Deutschen, der die gleiche Frage gestellt hätte, den Platz einzuräumen. Als unmittelbar danach der Speisewagenkellner kommt, um die Bestellung des Amerikaners aufzunehmen, kann ich nicht an mich halten und beschreibe dem Mann, was sein Gast eben erleben musste, und füge, für meine Verhältnisse in gemäßigtem Ton, an, dass ich das nicht in Ordnung finde. Wobei ich schon so spreche, dass es der halbe Speisewagen mitkriegt, und natürlich auch die Frau, die es betrifft - ihr Gesicht kann ich leider nicht sehen, weil sie direkt hinter mir sitzt.

Wir bekommen unsere Getränke gebracht und ich auch die Rechnung. Zu dem Amerikaner sagt der Kellner: "Ihr Getränk bezahlt die Deutsche Bahn, weil Sie schwarz sind", und bittet mich, das zu übersetzen. Ich schiebe noch eine Entschuldigung der Deutschen Bahn nach, in der Hoffnung, dass mir der Bahnvorstand diese Amtsanmaßung verzeiht.
Und wenn nicht, ist es mir wurscht.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

24.01.2019 10:05 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Von einer Leserin und Kirchenasyl-Aktivistin wurde ich auf einen Irrtum meinerseits hingewiesen, den ich bitte zur Kenntnis zu nehmen.
In der Internet-Ausgabe www.containertagebuch.de ist das bereits korrigiert.

Es stimmt nicht, dass Geflüchtete im Kirchenasyl in Hamburg und Schleswig-Holstein Bewegungsfreiheit haben. Sie müssen auf dem Gelände der jeweiligen Kirche bleiben, Schul- und ggf. Arztbesuche ausgenommen. Es trifft lediglich nicht zu, wie in einem Spielfilm dargestellt, jedenfalls nicht in Hamburg/Schleswig-Holstein, dass die Polizei vor der Kirchentür lauert, um die Leute abzugreifen. Wie das in anderen Bundesländern ist, weiss ich nicht - zB den bayrischen Behörden trau ich alles zu. Trotzdem ist diese Einschränkung, die im ungünstigsten Fall 18 Monate dauern kann, eine schwere Belastung für alle Beteiligten.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

25.01.2019 12:12 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Donnerstagabend
Auf meinem Mobiltelefon erscheint eine Nachricht von der Flüchtlingsfrau S. aus Horst, der ich irgendwann mal meine Nummer gegeben habe. Sie macht sich Sorgen um eine Mitbewohnerin, die in einer tiefen Depression feststecke, und der medizinische Dienst im Lager mache nichts. So weit ist das ja nichts Neues, vor allem seit kein regelmäßiger Arzt-Dienst mehr vor Ort. Normalerweise hätte ich morgen etwas anstoßen können, bei meinem Horst-Besuch mit dem Hamburger Flüchtlingsrat, allein ich hab eine verlängerte Wochenendreise geplant und werde nicht vor Ort sein. Auch mein anderer Kollege ist verhindert.

Ich alarmiere also eine Mitstreiterin, die sich kümmern will. Notfalls wird sie mit der Bewohnerin zur Einlasskontrolle gehen und den Sicherheitsdienst auf die Frau aufmerksam machen, auch dass möglicherweise das Risiko eines Suizids besteht - bekanntlich ist das der GAU bei jeder Depression.

Freitag Mittag
Bereits im Zug nach Stuttgart, werde ich von S. und meiner Mitstreiterin über den Fortgang der Bemühungen informiert. Tatsächlich haben sie dem Sicherheitsdienst die Sache so drastisch geschildert, dass kurz darauf ein Krankenwagen, gefolgt von einem Notarzt, ins Lager kommt. Allerdings nach längerer Zeit wieder ohne die Patientin abfährt. Wir erfahren, dass sie nicht mitwollte, und der Notarzt es nicht für so gravierend hielt, dass er sie gegen ihren Willen mitgenommen hätte.
Das kann man so sehen, zumal ich ja nicht dabei war. Aus gutem Grund sind die Hürden, jemand gegen seinen Willen in ein psychiatrisches (das wäre es ja dann) Krankenhaus zu bringen, sehr hoch, egal ob für Einheimische oder Ausländer. Allerdings erfahre ich bei der Gelegenheit, dass die Betroffene nachts schreit und Gegenstände aus dem Fenster wirft, überdies seit Tagen nichts mehr gegessen hat - das spricht eher für Psychose und gegen Depression. Allein, ich bin ja kein Psychiater.

Freitagabend
Neue Nachricht von S.: Ihre Bekannte wurde jetzt doch ins Krankenhaus gebracht, "by force". Wir werden in Kontakt bleiben. In diesem Fall denke ich, soweit aus der Ferne beurteilbar, dass die Betreuer in Horst korrekt gehandelt haben. Allerdings erst auf unseren Druck hin, ähnlich wie damals bei dem schwangeren Mädchen aus Mazedonien - siehe http://www.containertagebuch.de/CTB-50/S...Bericht-50.html.
Und wir wissen vor allem nicht, was diese Psychose (die es wohl ist) ausgelöst hat, die Umstände, die die Frau zur Flucht gezwungen haben, die schwierigen Verhältnisse in Horst, die quälende Unsicherheit über Bleiben oder Abschiebung, oder alles zusammen.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

24.02.2019 11:49 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sonntagabend, Bahnhof Hamburg-Ochsenzoll
Ich komme aus Stuttgart zurück und will zum Bus. Da stolpere ich fast über eine Matratze, auf der sein Mann sitzt. Neben ihm ein paar Bierflaschen ein Aschenbecher, eine Sammelbüchse und ein gestopft voller Einkaufswagen mit seinen Habseligkeiten. Er spricht mich an, er wolle kein Geld, ich möchte ihm nur eine Schachtel Zigaretten aus dem angrenzenden Laden kaufen, weil er so schlecht aufstehen könne. Geld habe er, und hält mir eine Handvoll Münzen hin.
Ich frag, welche Marke: "Das wissen die schon. Die für sechs Euro."

Ich lass ihm sein Geld und geh in den Laden, frage nach einer Schachtel Zigaretten für den Herrn auf der Matratze. Die wissen sofort Bescheid und geben mir das Gewünschte. Der Mann bedankt sich, und ich frag ihn, warum er hier unter freiem Himmel nächtigt, ohne Überdachung.
"Heut Nacht regnet es nicht", der Himmel ist klar, wahrscheinlich hat er Recht. Auch trägt er warme Sachen und hat neben sich einen Schlafsack liegen. Wir überlegen, was er noch brauchen könne, vielleicht einen Rollator, allein wie soll er dann seinen Einkaufswagen schieben ?
Mein Bus kommt, ich mach mir noch Gedanken.

Die nächsten Tage bin ich beschäftigt, weil eine meiner Praxiskolleginnen Urlaub hat und ich sie vertrete.
Als ich wieder komme, ist der Mann weg. Der Verkäufer im Laden meint, vorgestern sei er noch da gewesen, gestern habe er frei gehabt, und heut sei er weg.
"Wahrscheinlich haben sie ihn abgeholt".
Wer, und wohin ??

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

24.02.2019 12:09 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
COOLmann COOLmann ist männlich

Alter: 57
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-64.jpg


Dabei seit: 03.12.2014
Beiträge: 1.758
Herkunft: Thüringen
Interessen: Streifzüge durch dass www über alles Aktuelle, Gaming, Technik
Beruf: Maschinenbauingenieu r mit Tätigkeit als Metallbauer
Sternzeichen: Jungfrau
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: paint.net oder noch einfachere
Thüringen

Themenstarter Thema begonnen von COOLmann
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zu Bahnhof Hamburg-Ochsenzoll:
So etwas sieht in unserer "schönen heilen Welt" halt nur, wer wirklich
nah an den Menschen dran ist.

Zu Flüchtlingsfrau S.:
Mittlerweile kämpft ein bedeutender Teil unserer Gesellschaft mit
psychischen Einschränkungen. Die kapitalistische Leistungsgesellschaft
baut auf einem System der Angst auf. Wer sich diesem "Dauerstreß"
nicht entziehen kann wird früher oder später Schaden nehmen. Da braucht
es keine traumatischen Kriegserlebnisse. Obwohl...die Anzahl der Heimkehrer
aus internationalen Militäreinsätzen mit "posttraumatischem Belastungssyndrom" wird auch immer größer. muede
Im speziellen Fall ist wohl allein das "Eingesperrtsein" in einer medizinischen
Einrichtung schon wieder eine neue Belastung. Hoffentlich ist die Krise
schnell vorbei.

PS: Psychischer Schaden durch gesellschaftlichen Dauerstreß
...eine Möglichkeit sich davon zu lösen ist der Ausstieg aus allen
sozialen Zwängen. (Andere flüchten zB. in die Religion, in Gewalt,
in den Drogenrausch oder in alles zusammen)
Womit sich der Kreis zu dem Mann vom "Bahnhof Hamburg-Ochsenzoll"
geschlossen hätte. kopfkratz

__________________
Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von COOLmann: 24.02.2019 18:17.

24.02.2019 17:50 COOLmann ist offline E-Mail an COOLmann senden Beiträge von COOLmann suchen Nehmen Sie COOLmann in Ihre Freundesliste auf
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Inzwischen weiss ich, dass der Matratzenmann am Ochsenzoll-Bahnhof von einem Krankenwagen mitgenommen wurde, allerdings wohl unter Verlust des größten Teils seiner Habseligkeiten. Die lagen noch eine Weile herum, jetzt sind sie weg, wahrscheinlich "entsorgt".

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

25.02.2019 09:00 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von COOLmann
...die Anzahl der Heimkehrer
aus internationalen Militäreinsätzen mit "posttraumatischem Belastungssyndrom" wird auch immer größer.

Ich denke, die Anzahl der Traumatisierten nach dem 2. Weltkrieg war riesengroß. Allerdings wurde darüber kaum gesprochen, und wenn, dann in einem geschlossenen Kreis, zu dem wir Kinder keinen Zutritt hatten. Wir bekamen nur mit, was man sah (z.B. die gelähmte rechte Hand meines Vaters und seine Narben am Körper) und spürte (unkontrollierte Wutanfälle von Eltern oder Lehrern), letzteres konnten wir aber nicht auf den Krieg zurückführen. Kriegsbedingt Gehbehinderte benutzten ihre Gehhilfen auch zum Verprügeln unbotmäßiger Kinder.

Als ich fünf oder sechs war, fragte ich meinen Vater, wie alt er bei seiner Verwundung gewesen sei.
Neunzehn, also eben erwachsen, wie ich wusste.
Ich dachte in meinem Kopfkino, wenn ich groß bin, muss ich auch in den Krieg, und wenn ich wieder komme, fehlt mir was. Unsere Straßen waren ja voll von Kriegsverletzten: Arm ab, Bein ab, blind, Gesicht entstellt ...
Überlegte, was ich am ehesten entbehren könnte, und "entschied" mich für eine Gehbehinderung. Die könnte ich mit Autofahren kompensieren, und ausserdem hätte ich immer was zum Zuhauen dabei.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

14.03.2019 11:25 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Norderstedt, Mitte Mai 2019

In einer hiesigen Zeitung steht eine Kurzmeldung, wonach ein betrunkener Obdachloser sich am Rand eines U-Bahnhofes zum Schlafen auf die Gleise gelegt habe und nur aufgrund des beherzten Zugriffs von Passanten davor bewahrt werden konnte, ueberfahren zu werden - die sich dabei selber in Lebensgefahr brachten.

Einige Tage spaeter kommt eine Fluechtlingsfrau zu mir in meine alte Praxis, in der ich stundenweise noch taetig bin. Zeitgleich hat sich ein Obdachloser eingefunden, dem ich eine Blutuntersuchung empfohlen hatte. Die Wartezeit ueberbrueckt er, indem er quer ueber drei Wartezimmerstuehle liegend laut schnarchend seinen Rausch ausschlaeft. Immerhin laesst er sich von mir wecken und Blut abnehmen, eine weitere Untersuchung moechte er nicht - "muss arbeiten", was immer das heisst - und wackelt aus der Praxis. Dabei laeuft er der Fluechtlingsfrau ueber den Weg, und die erschrickt.
Erkennt sie doch in dem Mann den "U-Bahn-Schlaefer", den sie entdeckt und gerade noch gerettet hat. Jetzt hat sie Angst, dass er ihr folgt und irgendetwas von ihr moechte, was sie nicht will. Er waere nicht der Erste.

Eine Nachfrage von mir in der TAS, wo der Mann bekannt ist, ergibt, dass er sich weder an seine Retterin noch ueberhaupt an das Ereignis erinnert. Damit kann ich die Frau beruhigen - die Begegnung in der Praxis war Zufall.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

23.05.2019 11:23 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
COOLmann COOLmann ist männlich

Alter: 57
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-64.jpg


Dabei seit: 03.12.2014
Beiträge: 1.758
Herkunft: Thüringen
Interessen: Streifzüge durch dass www über alles Aktuelle, Gaming, Technik
Beruf: Maschinenbauingenieu r mit Tätigkeit als Metallbauer
Sternzeichen: Jungfrau
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: paint.net oder noch einfachere
Thüringen

Themenstarter Thema begonnen von COOLmann
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab ich`s doch wieder verkackt. Wohl einen Umlaut nicht konvertiert und schon abgestuerzt. haarerauf
Neuer Anlauf neues Glueck..... In diesem Fall sind sich zwei Individuen aus voellig unterschiedlichen Kulturkreisen begegnet. Sowohl der aus dem "sozialen Netz" gefallene Deutsche als auch die aus Gewaltgruenden immigrierte Araberin gehoeren im Idealfall nicht zum Bestandteil unserer Gesellschaft. Leider gibt es bei der morgigen Wahl keine Partei, die eine Aenderung in ihrem Programm hat. Mittlerweile hat sich der Hype um die Klimaproblematik eh selbst gekillt. Denn wer einen Schritt weiter denkt hat schnell begriffen: ohne eine Aenderung der Politik der militaerischen und wirtschaftlichen Kriegserklaerung der USA an den Rest der Welt ist die oekologische Transformation der Industrienationen voellig sinnlos. Die Welt erhalten um sie dann effektiv zu zerbomben? Dann lieber in Saus und Braus leben bis zum selbstverschuldeten Ende. feuerspuk Aber ich bin optimistisch. Die Form der Materie mit der Tendenz zur Weiterentwicklung (also Leben) scheint zu den Grundlagen des Universums zu gehoeren. Egal was der Mensch auch immer verzapft... die Erde und ihr Oekosystem werden weiter bestehen. Nur nicht so wie wir es brauchen und kennen. Eines ferne Tages explodiert die Sonne und wird zu einem weissen Zwerg. Spaetestens ab diesem Zeitpunkt fragt keiner mehr nach einem Dieselmotor. zwinker2 '

__________________
Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.
25.05.2019 21:03 COOLmann ist offline E-Mail an COOLmann senden Beiträge von COOLmann suchen Nehmen Sie COOLmann in Ihre Freundesliste auf
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
In diesem Fall sind sich zwei Individuen aus voellig unterschiedlichen Kulturkreisen begegnet. Sowohl der aus dem "sozialen Netz" gefallene Deutsche als auch die aus Gewaltgruenden immigrierte Araberin gehoeren im Idealfall nicht zum Bestandteil unserer Gesellschaft.

Diesen "Idealfall", der keiner ist, gibt es nicht. Migration ist ein Menschenrecht, und unsere Eliten, die diese Missstaende verursacht haben, sind verpflichtet, fuer die Bearbeitung der Fluchtursachen Krieg, Hunger, Korruption und in diesem Fall Gewalt gegen Frauen (die hier uebrigens weder Araberin noch Muslimin war) zu bezahlen. Abschottung und Abschiebung sind schwere Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Nicht die Fluechtlinge, sondern die Fluchtursachen sind zu bekaempfen.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

29.05.2019 13:06 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Mittlerweile hat sich der Hype um die Klimaproblematik eh selbst gekillt. Denn wer einen Schritt weiter denkt hat schnell begriffen: ohne eine Aenderung der Politik der militaerischen und wirtschaftlichen Kriegserklaerung der USA an den Rest der Welt ist die oekologische Transformation der Industrienationen voellig sinnlos.

Das eine gehoert zum andern. Der Hype um die Klimapolitik darf keiner bleiben, sondern ist zwingend Dauerthema fuer die naechsten Jahrzehnte. Wer, wie die AfD, den menschengemachten Klimawandel oeffentlich leugnet, gehoert mE hart bestraft und hat schon allein deshalb seine politische Existenzberechtigung verwirkt. Auch braucht es eine Enteignung aller Profiteure von Atom-, Ruestungs- und Cheimieindustrie. Ich fuerchte, dass das nicht ohne Gewalt gehen wird, denn freiwillig werden die Herrschaften nix hergeben.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

29.05.2019 13:13 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Horst/Mecklenburg 24.5.19

Auf dem langen Weg von Afghanistan hierher hat sich der junge Mann nach mehreren Unfaellen sein Knie verschlissen. Bereits in Griechenland haben sie ihm eine Teilprothese eingesetzt, allein ohne vernuenftige Krankengymnastik war es unmoeglich, wieder vernuenftig gehen zu lernen und leidlich schmerzfrei zu leben. Inzwischen haben sie ihm hier eine Totalendoprothese ("kuenstliches Knie") verpasst.
Von vielen Behandlungen solcher Patient/inn/en (ich war zwei Jahre Stationsarzt in einer Rehaklinik) weiss ich, dass es nicht reicht, jemand ein neues Gelenk in Knie oder Huefte zu klopfen, sondern die in den Jahren davor verkuemmerte Muskulatur muss wieder auftrainiert werden durch eine monatelange krankengymnastische Uebungsbehandlung. Die hat ein hiesiger Orthopaede sogar veranlasst und ihm Termine in einer Krankengymnastik-Praxis besorgt.
Allein, wie kommt er da hin ?
Mit schmerzendem Knie an zwei Unterarmgehstuetzen hat er eine Gehstrecke von vielleicht 50 Metern. Bis zur Bushaltestelle schafft er es so nicht, ausserdem faehrt der Bus nur viermal am Tag und in den Schulferien gar nicht.
Auch wenn der Arzt die Behandlung als Hausbesuch verordnet haette, waer das keine Loesung. Denn allein fuer An- und Rueckfahrt wuerde der Therapeut eine Stunde brauchen - dafuer kriegt er meines Wissens knapp 6 Euro extra. Macht er das oefter, ist er im Handumdrehen pleite.
Das heisst wieder mal: Horst ist fuer solche Menschen nicht die richtige Unterkunft.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

29.05.2019 13:31 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
Grizzly Grizzly ist männlich

Alter: 69
Admin


images/avatars/avatar-55.gif


Dabei seit: 27.05.2008
Beiträge: 10.886
Herkunft: Schleswig-Holstein
Interessen: Reisen, Bloedeln, Politik, Lesen u.a.m.
Beruf: Hausarzt im Unruhestand
Sternzeichen: Stier
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: weiss ich nicht
Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Hab ich`s doch wieder verkackt. Wohl einen Umlaut nicht konvertiert und schon abgestuerzt.

Nervig. Aber unser Technik-Admin Daniel Duesentrieb ist dran.
Einstweilen erkennst Du an den entsprechenden kleinen schwarzen Rauten mit Fragezeichen drin, wo Du noch ausbessern musst.

__________________
gastregistrieren
smilie_flags_kl
Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
- Kurt Tucholsky -

29.05.2019 13:37 Grizzly ist offline E-Mail an Grizzly senden Homepage von Grizzly Beiträge von Grizzly suchen Nehmen Sie Grizzly in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Grizzly: keiner YIM-Name von Grizzly: keiner MSN Passport-Profil von Grizzly anzeigen
COOLmann COOLmann ist männlich

Alter: 57
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-64.jpg


Dabei seit: 03.12.2014
Beiträge: 1.758
Herkunft: Thüringen
Interessen: Streifzüge durch dass www über alles Aktuelle, Gaming, Technik
Beruf: Maschinenbauingenieu r mit Tätigkeit als Metallbauer
Sternzeichen: Jungfrau
Benutzt Du ein Grafikprogramm?: paint.net oder noch einfachere
Thüringen

Themenstarter Thema begonnen von COOLmann
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
'Mu� ich mich wohl der aktuellen "Jugendsprache" bedienen. Das Ding kennt keine Umlaute. Ehhh Aaaalter!

Und kein SZ.
haarerauf

__________________
Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von COOLmann: 29.05.2019 18:13.

29.05.2019 18:12 COOLmann ist offline E-Mail an COOLmann senden Beiträge von COOLmann suchen Nehmen Sie COOLmann in Ihre Freundesliste auf
Seiten (21): « erste ... « vorherige 19 20 [21] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Weitblickerforum » Vagabundentreff » Villa Kunterbunt » Weltgeschehen » Fluechtlingsbetreuung/Containertagebuch

Impressum


Besucher im Forum heute :

Besucher im Forum Gestern :

Besucher im Forum Gesamt :

Tagesbesucherrekord : am


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

Valid XHTML 1.0

Style by det1706 © 2006  NSW-Forum