Die Coronoia geht um

      Hallo Coolmann,
      momentan bin ich etwas lädiert, Handgelenk und Lendenwirbelsäule mucken, dazu eine leichte Erkältung von der ich inständig hoffe, dass Schnuppi sich die nicht wieder einfängt. Corona isses nicht, Schnelltests war negativ. Es gibt ja Impfdurchbrüche, aber in erster Linie bei Leuten mit schlechter Immunabwehr, wie aktuell wieder in einem hiesigen Altenheim, wo eine ungeimpfte Pflegerin bei der notwendigerweise intensiven körperlichen Zuwendung eine Bewohnerin angesteckt hat und inzwischen fast das ganze Heim infiziert ist, obwohl die meisten geimpft sind. Immerhin gibt es bisher erst einen Toten, gegenüber fünfzehn Anfang Februar dh vor der Impfung bei einem ähnlichen Ausbruch. Den meisten Betroffenen geht es gut.

      Ansonsten steigt meine Wut auf die Impfgegner, zum einen weil sie die Seuche verbreiten, und zum andern weil es dann womöglich wieder einen Lockdown gibt mit Schließung meines Lieblingscafés. Und dafür könnte ich sämtlichen Verursachern den nichtsnutzigen Schädel zertrümmern. Oder in die Häckselmaschine mit ihnen, aber mit den Füßen zuerst und schön langsam kurbeln. Naja, wär vielleicht zu anstrengend für mein lädiertes Handgelenk.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Die kommende Wintersaison wird wohl wieder ein ständiges Hin-und Her zwischen
      krampfhaften "so tun als ob alles gaaanz normal ist" und einer ständigen Vorsicht
      vor einer Infektion. Bei meinem Besuch im UKJ heute konnte ich das "Hygienekonzept"
      voll durchexerzieren. Und am Ende wollte ich bei MCDonalds noch ein Käffchen trinken.
      Geht jetzt nur 3 G mäßig. Also ohne Impfzertifikat (oder vergleichbares) kein Einlaß.
      Zum Glück hatte Frauchen unsere Impfausweise eingepackt. ^^
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.
      Impfbescheinigung (digitial oder Papier) dabei zu haben ist jetzt so wichtiug wie der Personalausweis. Naja, man gewöhnt sich dran. Digital heisst natürlich, dass das Mobilgerät nicht plötzlich den Geist aufgeben darf.

      Seit ich gestern einer Bekannten - kaum älter als ich, ungeimpft - ihren Totenschein ausstellen musste, wächst meine Wut auf Impfgegner ins Unermessliche. Wer meint, gegen die notwendige Corona-Impfung in der realen oder virtuellen Öffentlichkeit etwas absondern zu müssen, möge mir nicht unter die Finger kommen. Bin grad schlecht drauf.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Es ist wirklich abhängig davon in welchem Umfeld man sich bewegt. Bei mir auf Arbeit bin ich von den Impfverweigerern
      umzingelt. Da geht man einer Diskussion besser aus dem Weg. Aber selbst beim Personal am Universitätsklinikum ist ein
      Teil nur per Zwangsanweisung zu einer impfung bereit.
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.
      Wird Zeit, dass diese Zwangsanweisung kommt.
      Meine Erkältung ist weg, Schnuppi hat sie dieses Mal NICHT eingefangen, bzw. nahezu überhapt nicht, jedenfalls weniger als ich, und auch sie ist durch. Sie meint, das liegt vielleicht an der Corona-Impfung ? Kann schon sein, der Grippeimpfung sagt man ja ebenfalls eine allgemeine Stärkung des Immunsystems nach. Meine Boosterimpfung steht jetzt an.
      Dann kommt gut durch den Herbst ! Bei uns sind zum Glück alle geimmpft.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Das es Schnuppi entsprechend ihrer Grunderkrankung doch noch einigermaßen gut geht freud
      meine Frau und mich sehr. Richte Ihr mal schöne Grüße aus.
      Wir haben sie vom damaligen Forum noch gut in Erinnerung.
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.
      Erstmal ein bissl Argumentationshilfe für argumentativ noch Erreichbare:

      „Die Coronavirus-Pandemie wurde geplant“
      Dieses Gerücht gehört zu einem der ältesten Corona-Fake-News und wird immer
      wieder neu aufgewärmt. So behaupten immer wieder Menschen, die
      Corona-Pandemie sei geplant und inszeniert. Dabei stützen die
      Märchen-Erzähler ihre Geschichten auf verschiedene Dinge. Zum Beispiel
      wird das Event 201 immer wieder als Beweis für die geplante Pandemie
      benutzt.
      Das Event 201 wurde 2019 als Planspiel der Gates-Stiftung durchgeführt und beschäftigte sich mit den Auswirkungen einer globalen Pandemie aufgrund eines Coronavirus. Nur zwei Monate später kam es dann in Wuhan zum tatsächlichen Ausbruch von SARS-CoV-2. Was erst einmal klingt wie ein unfassbarer Zufall, entpuppt sich schnell als „normal“. Denn es ist üblich, dass Institutionen und Regierungen solche Ausbrüche in Planspielen proben. Auch Deutschland befasst sich seit 2013 mit den Auswirkungen einer Pandemie durch SARS-Viren.

      „mRNA-Impfstoffe verändern die menschliche DNA“
      Auch das Gerücht, mRNA-Impfstoffe wie die von Moderna und Biontech
      verändern die menschliche DNA, hält sich seit vielen Monaten. Dabei
      unterscheiden sich DNA und RNA in ihrer Funktion, zudem sind sie
      unterschiedlich aufgebaut. Die RNA hat nicht einmal die Chance in den
      Zellkern zu gelangen, wo die DNA geschützt liegt. RNA und DNA kommen
      also durch eine Impfung nicht in Kontakt.

      „Die Impfung ist unsicher, weil sie zu schnell entwickelt wurde“
      Viele Menschen, die sich noch immer nicht gegen Corona impfen lassen wollen, nennen als Grund, die Impfung sei unsicher. Zum einen, weil sie zu schnell entwickelt wurde. Und zum anderen, weil sie noch nicht ausreichend getestet wurde. Beides stimmt so allerdings nicht. Fakt ist: Entwicklung und Zulassung der Impfstoffe erfolgte schneller als üblich.
      Das lag aber nicht daran, dass einzelne Prüfschritte ausgelassen wurden, sondern daran, dass Prozesse anders als üblich parallel statt hintereinander absolviert werden durften. Außerdem profitierten die Hersteller der Impfstoffe beim Coronavirus von der engen Zusammenarbeit und Mitteln von Wissenschaftlern weltweit.

      „Die Langzeitfolgen der Impfung sind nicht erforscht“
      Die Angstmache vor den Langzeitfolgen der Corona-Impfung gehört zu den Klassikern. Schließlich wisse aufgrund der kurzen Studiendauer noch gar keiner, welche Nebenwirkungen durch die Impfung in ein bis zwei Jahren auftreten. Fakt ist allerdings, dass Nebenwirkungen, die erst lange nach einer Impfung auftreten, üblicherweise gar nicht vorkommen. Das liegt daran, dass sich der Impfstoff relativ schnell im Körper zersetzt.
      Warum so viele Menschen an Langzeitfolgen von Corona glauben, liegt vielmehr daran, dass es oftmals lange dauert, bis sehr seltene Nebenwirkungen einer Impfung erkannt werden. Weil sie so selten sind, dass erst einmal hunderttausende Impfungen durchgeführt werden müssen, um sie festzustellen. Weil bei Corona aber in kürzester Zeit mehrere Millionen Impfdosen verabreicht wurden, sind die Nebenwirkungen bereits vollumfänglich bekannt.

      „Die Corona-Impfung macht Frauen unfruchtbar“
      Seit Monaten kursiert das Gerücht, die Corona-Impfung mache Frauen unfruchtbar. Im Internet finden sich mehrere Videos zu der Thematik. Unter anderem von Dr. Sucharit Bhakdi, der auf die Folge der Unfruchtbarkeit in seinen Videos hinweist. Das Robert Koch Institut stellt jedoch mehr als einmal klar, dass diese Aussage falsch ist.
      Grund für die Behauptung ist das
      Spike-Protein, das eine gewisse Ähnlichkeit zu dem Protein aufweist,
      welches während der Schwangerschaft an der Bildung der Plazenta
      beteiligt ist. Diese Ähnlichkeit ist jedoch minimal – fünf von 1273
      Aminosäuren im Spike-Protein. Außerdem: Würde die Impfung aufgrund des
      Spike-Proteins unfruchtbar machen, müsste das auch für Infektion gelten,
      das Spike-Protein ist immerhin charakterisierend für das Coronavirus.
      Das RKI verweist außerdem auf Daten aus mehreren Studien. Sowohl bei der
      Zulassungsstudie des Impfstoff-Herstellers Biontech, als auch während
      einer israelischen Studie mit Paaren mit Kinderwunsch, konnte kein
      Hinweis auf eine Unfruchtbarkeit gefunden werden.

      „Die Zahl der Herzstillstände bei Sportlern hat durch die Impfung zugenommen“
      Die Journalisten von corrective.org befassen sich bereits seit geraumer Zeit mit Falschinformationen zu sämtlichen Themen. Und so sind sie auch der Behauptung auf den Grund gegangen, durch die Corona-Impfung sei die Zahl der Herzstillstände bei Sportlern gestiegen. Mit dem Ergebnis: Die Behauptung ist unbelegt. Demnach vermischen die Daten, die für die Falschinformation genutzt werden, Fälle von Herzstillständen bei „älteren Männern, mit Fällen von plötzlichem Herzstillstand bei jüngeren Sportlern“, so corrective.org.

      Quelle:
      24hamburg.de/verbraucher/fake-…naeckigsten-91231119.html
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Und jetzt wird's persönlich :evil:

      es hat mich erwischt, Schnuppi auch. Trotz 3fach-Impfung. Wahrscheinlich war ich zu oft an einer "Quelle". Jetzt gibt's 14 Tage Hausarrest, Freilassung 26.1. Zum Glück hab ich mich in der Befürchtung dass sowas kommt, als ich zu schniefen anfing, noch eingedeckt, und auch schon von Freund/innen diverse Hilfsangebote - verhungern werden wir nicht.
      Aber ärgerlich isses schon. Ich, der große Impfapostel, den erwischt es.

      Aber immerhin sind die Symptome erträglich, ähnlich wie bei eine sonstigen Erkältung und nach 3 Tagen auch etwas rückläufig Ohne war's wohl schlimmer, bei unseren sonstigen Krankheiten. Wobei der gestrige Test eindeutig war, nicht nur positiv, sondern auch CT=24.7 dh dick infektiös (Grenze ist 28-30, je höher desto weniger ansteckend ist man).
      Jetzt geh ich erstmal wieder ins Bett.
      Liebe Grüße,
      der Coronator.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Ach ja grizzly...statistisch gesehen erwischt es früher oder später jeden von uns
      einmal oder auch mehrmals. Jetzt ist wichtig: gute Besserung Euch beiden !
      Cathrin schickt auch Grüße. Wir sitzen hier vorm Computer und warten auf den
      Impftermin zur Boosterung , heute 11.00. Vorhin waren wir noch los einen dicken
      Wocheneinkauf für uns und meine Mutti machen. So eine Quarantänesituation
      birgt ganz neue Herausforderungen außer dem Vorrat an Toilettenpapier. :gubestiere:
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.
      Dankeschön für die lieben Genesungswünsche. Wir husten, krächzen und schniefen immer noch vor uns hin, mit wechselnder Intensität. Normalerweise hätte ich, dh vor Corona, Nasen- und Asthmaspray eingesteckt und mit Op-Maske Praxis gemacht. Aber jetzt gibt's eine nichtinfektiöse und eine infektiöse Sprechstunde, und ich war froh, wenn mein Gegenüber "nur" einen Magen-Darm-Infekt hatte.
      Immerhin könnte unsere Freilassung nach den neuen Bundestags/rats-Beschlüssen jetzt schon zum kommenden Wochenende erfolgen.
      tagesschau.de/multimedia/bilde…nder-101~_v-videowebl.jpg
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -

      Post was edited 1 time, last by “Grizzly” ().

      Bewusst ist der "Knastkoller" zwar noch
      aushaltbar, unbewusst macht er sich träumenderweise bemerkbar.
      So war ich heut Nacht in einer Waldsiedlung unterwegs, geriet
      immer wieder in Häuser aus denen ich durch irgendwelche Fenster
      flüchten musste, wurde sogar einmal von einer jungen Bewohnerin
      erwischt und beichtete ihr, dass ich am 7. Tag einer
      Corona-Quarantäne sei, was sie relativ gelassen aufnahm und mich
      einfach wieder gehen liess, sogar durch die Vordertür. Beim
      Aufwachen war ich wieder in irgendeinem Haus und suchte den
      Ausgang zum Wald.

      Da ich noch huste und schniefe
      wenngleich weniger als letzte Woche (Schnuppi auch), lasse ich es
      mit dem "Freitesten", was ab Tag 8 möglich ist, langsam angehen.
      Aktuell plane ich, übermorgen (Donnerstag) einen PCR-Test zu
      machen in der Hoffnung, dass der so ausfällt, dass ich zum
      Samstag raus kann. Für Gesundheitsarbeiter sind die Regeln
      anscheinend in SH etwas strenger als für infizierte
      Normalverbraucher, die ohne Test nach 7 Tagen (in meinem Fall
      also morgen) ohne Test raus dürfen, da mach ich mir jetzt auch
      keinen Stress. Ursprünglich bin ich ja von 2 Wochen (bis incl.
      25.1.) ausgegangen, und davon ist nicht mehr die Rede.

      Den Tag verbringe ich mit Lesen,
      TV-Gucken (u.a. "Eisenbahn-Romantik" des SWR, was am frühen
      Nachmittag kommt, wo ich sonst fast nie daheim bin), Email lesen
      und schreiben, Telefonieren, Internet (hab es geschafft, bei
      Facebook immer noch nicht gesperrt zu sein) und jetzt innerhalb
      der nächsten halben Stunde einem Mittagsschläfchen. Gestern hab
      ich mal probeweise die Jeans angezogen, sie geht immer noch zu,
      und die danach aufgesuchte Badezimmerwaage verzeichnete noch
      nicht mal eine Gewichtszunahme, was ich angesichts der guten
      Verpflegungslage plus mangelnder Bewegung eigentlich befürchtet
      hatte.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -

      New

      :winkewinke: nach Hamburg aus dem Holzland.
      Bei uns in ost/mitte sind die Coronafälle noch ganz unaufregend.
      Trotzdem habe ich mich um eine Boosterung bemüht. Allein auf
      meiner Arbeitsstelle darf ich das den Kollegen nicht erzählen.
      Denn die sind voll auf dem "Anti-Impf-Trip" wegen der neuen Impftechnologie.
      (Und außerdem...das ist doch eh nur wie eine schwere Grippewelle sagen die.)
      Aber ich möchte das lieber nicht austesten.
      Meine Mutti hat mittlerweile auch die 1. Impfung gegen Corona durch ein
      mobiles Impfteam erhalten. Bis es dazu kam war ein echter Kampf. :keinbock_frau:
      Nun gilt es weiter Kontakt beschränken und Hygiene beachten.
      Bis zum nächsten Mal weiter gut Besserung.
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.