Josephi

      Heut, am 19. März, ist Josephi oder St.Josefs-Tag. In Bayern gab es bis 1968 schulfrei, also fast zu meiner gesamten Schulzeit. Ich erinnere mich an einen Freitag, also wirklich ein Frei-Tag, an dem im Internat, in dem ich damals lebte, fast alle heimgefahren waren, und es für die wenigen Verbliebenen Speisen gab, von deren Existenz ich noch gar nichts gewusst hatte, z.B. Schaschlik oder Hawaii-Toast. Von letzterem, erinnere ich mich, hab ich acht Stück verputzt.

      Mehr dazu:
      brauchwiki.de/Josefi_(Josefstag)
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Aus dem :ob: Link:

      1. Wenns erst einmal Josefi ist, so endet auch der Winter gewiss.

      2. Ist es klar am Josephstag, spart er uns viel Not und Plag.

      3. Joseph klar, gibt ein gutes Honigjahr.

      4. Ein schöner Josefstag bringt ein gutes Jahr.

      5. Ists am Josefi-Tag klar, folgt ein fruchtbares Jahr.

      6. Am Josefi-Tag soll der faulste Bauer auf seinem Acker sein.

      7. Ists am Josefitag schön, kanns nur gut weitergehn

      8. Ists am Josephstag schön, wird ein gutes Jahr man sehn!

      9. Josef behände macht dem Winter ein Ende!

      Zu Punkt 2 bis 5, 7,8:
      Draussen scheint die Sonne, könnte alos was werden.
      Wobei "schön" relativ ist. Isses nachher zu trocken, wird's auch wieder nix.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      In den "protestantischen" Landesteilen ist wohl
      dieser Tag weniger bekannt. Oder ich hätte
      in der Christenlehre besser aufpassen müssen. :kopfkratz:
      Schließlich hat dieser Josef schon immer seinen offiziellen
      Platz in der Heiligen Schrift: Er war der Ziehvater von Jesu.
      Eine komplizierte Sache, da der Ehemann der Maria
      nicht der biologische Vater ihres Sohnes Jesu sein
      konnte. Gott hatte sich ja als Vater bekannt. Wer will da
      widersprechen?
      Aber es gibt auch ganz profane Bezüge der großen
      Heiligen zum irdischen Leben.
      Quelle: wikipedia
      Der hl. Josef ist nach seinem aus der Bibel überlieferten Beruf als Zimmermann auch der Patron der Arbeiter, insbesondere der Handwerker, hier wiederum der Zimmerleute und Schreiner. Außerdem gilt er auch als Schutzpatron der jungfräulichen Menschen und der Ehe. Als Reaktion der katholischen Kirche auf die Arbeiterbewegung wird am 1. Mai das Fest des hl. Josefs des Arbeiters begangen, mit dem der hl. Josef geehrt, aber auch die Würde der menschlichen Arbeit verdeutlicht werden soll.
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.

      Post was edited 3 times, last by “COOLmann” ().

      Der hl. Josef ist nach seinem aus der Bibel überlieferten Beruf als Zimmermann auch der Patron der Arbeiter, insbesondere der Handwerker, hier wiederum der Zimmerleute und Schreiner. Außerdem gilt er auch als Schutzpatron der jungfräulichen Menschen und der Ehe. Als Reaktion der katholischen Kirche auf die Arbeiterbewegung wird am 1. Mai das Fest des hl. Josefs des Arbeiters begangen, mit dem der hl. Josef geehrt, aber auch die Würde der menschlichen Arbeit verdeutlicht werden soll.

      Das wusste ich so auch nicht. Im evangelischen Religionsunterricht fand Josef ausser seines Vater- bzw. Ziehvater-Status (ist schon ein seltsames Konstrukt, das bei uns Evangelen keine weitere Beachtung fand) nicht statt. Dass am 19. März schulfrei war, nahm man hin. Uns Schülern war es natürlich sehr Recht.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -