Jena-immer für eine Demo gut?

      Jena-immer für eine Demo gut?

      Eins wurde mir heute schon mal telefonisch übermittelt:
      Fahr bloß nicht am 03.10. nach Jena. Da lassen sie früh
      keinen mehr rein und später (unter Umständen) auch keinen
      mehr raus. Denn Jena ist eine typische Kesselstadt.
      Umgeben von Bergen liegt sie im Saaletal und die Zufahrten
      lassen sich gut abriegeln. :kopfkratz: Aber ich hoffe das
      wird nicht nötig sein.
      Jedenfalls sind für morgen 5 Demonstrationen angemeldet und auch
      genehmigt. Wußte gar nicht, daß in dem beschaulichen Städtchen so
      viel Platz für Chaoten ist. 3x Rechts (Thügida, Europäische Aktion,
      die Rechte Thüringen) begeht den "Tag der Rechten Einheit". Und als wenn
      das nicht schon blöd genug wäre und einfach mal alle einen auf Ignoranz
      machen würden organisieren die linken Chaoten 2 massive Gegendemos
      unter dem Motto "Läuft nicht". Ergebnis der ganzen Sch.........
      Die Polizei muß das Grundgesetz schützen, also die Versammlungsfreiheit
      aller nicht verbotenen politischen Organisationen. Die Rechten sind wieder mal
      diszipliniert weil das zum "deutschen Wesen" gehört. Und die Linken denken
      die Polizei unterstützt dadurch die Rechten und fangen an zu randalieren und
      stehen zum Schluß als die "Dummen" da, weil sie ein Sicherheitsrisiko sind.
      Wenn das öfters passiert werden die Verantwortlichen Stellen letztendlich die
      "Linken Demos" verbieten. Ansätze dazu hatten wir schon in Leipzig.
      Mir ist das zu blöd. Ich hab ein Alternativprogramm zu dieser unausgegorenen
      Vorgehensweise...ich fahr zum Herbstfest in das Naturhotel Etzdorfer Hof.
      Dort wird morgen die Wurstsuppensaison eröffnet. Denkt einfach mal so:
      Die Rechten demonstrieren und keinen interessiert`s. Das ist die beste Antwort.
      Einfach auf Ignoliste setzen. :icon_thumbdown: und ab in den Mülleimer der
      Geschichte => die Bedeutungslosigkeit.

      Eine Erläuterung zu obigen Hinweis auf Leipzig und die Gewalt linker Chaoten gegen
      die Polizei unter
      focus.de/panorama/welt/bei-pro…t-steinen_id_4974606.html
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.

      Post was edited 5 times, last by “COOLmann” ().

      Bin der Meinung dass man die rechten Demos verbieten sollte - schliesslich ist die NSDAP verboten, und diese faschistischen Verbrecherorganisationen sind Nachfolgegruppen. Diese rechten Bestien haben keine Existenzberechtigung.

      Aber falls es Dich beruhigt: Nach Jena fahr ich heut nicht, stattdessen gleich zum Hamburger Hauptbahnhof um im dort aufgebauten Flüchtlingshilfesanitätszelt al Arzt mitzuhelfen.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -