Kreuzfahrer

      Das Wort als solches ist ja schon missverständlich.
      Früher, im Mittelalter, waren das durchgeknallte Religiöse, Christkatholische in diesem Fall, die den vorderen Orient von den Muslimen "befreien" wollten, sich dort zwischen 1099 und 1291 auch festsetzen konnten, aber danach unter ungeheuren Blutopfern wieder aus der Region getrieben wurden. Im kollektiven Gedächtnis der Araber ist der von den "Rittern" verbreitete Terror heute noch präsent.
      Mehr dazu: de.wikipedia.org/wiki/Kreuzzug

      Heute sind Kreuzfahrten eine nicht gerade umweltfreundliche und immer mehr um sich greifende Form der Freizeitgestaltung. In schwimmenden Hotels, so hoch wie achtstöckige Gebäude, werden Menschenmassen über alle möglichen Gewässer geschippert und, wer das will, in einem eng getakteten Zeitplan kurzfristig irgendwo, wo's schön sein soll und meistens auch ist - nur kriegen die Gekreuzigten, sorry die Kreuzfahrer, das selten mit, weil sie schnellstmöglich wieder auf ihren Dampfer müssen - an Land gesetzt.

      In Stockholm hab ich die Leute jedenfalls als sehr gehetzt erlebt und beglückwünschte mich, ausreichend Zeit zu haben für das, was ich mir angucken wollte. Und in Hamburg ? Die Elbe ist dort ja wirklich nicht schmal, aber die schaffen es noch, mit ihren Pötten den Hafen an den Landungsbrücken zuzuparken.





      Ein Stück weiter stand noch einer rum, aus der "Aida"-Flotte, und nahm am Kreuzfahrtterminal neue Einpferchwillige auf - die fanden das auch noch schön, jedenfalls winkten sie uns HADAG-Fähr-Passagieren (Linie 62, Landungsbrücken - Museumshafen Neumühlen - Finkenwerder) fröhlich zu.

      Grizzly sein :senf2:
      Meine Urlaubsgestaltung wird das nie :kratz:
      ich glaube, eine solche Aktion würde ich nicht mal geschenkt bekommen wollen (Ausnahme: Auf Flüssen, wzB. Donau, Elbe, von St. Petersburg nach Moskau, oder auf dem Nil - hab ich aber alles noch nicht gemacht). Dann lieber eine Normalfähre mit besoffenen Truckern von Lübeck nach Riga, oder so - wobei ich grad festgestellt hab, dass die Fähre nicht mehr von Lübeck nach Riga (schade - die Trave-Passage war wunderschön !) sondern nur nur von Travemünde nach Ventspils verkehrt.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Kreuzfahrten sollten etwas "Besonderes" und "Einmaliges" für
      eine begrenzte Schicht bleiben. Denn diese massenhafte
      Urlaubsindustrie mit den riesigen Verbrauch von Energie und
      Rohstoffen kann auf Dauer nichts Positives bringen.

      Kreuzfahrten verbinde ich nicht unbedingt mit religiösen Dingen oder
      ein fremdes Land erobern. Viel mehr ist es ein "kreuz und quer fahren"
      bevorzugt auf der südlichen Erdhalbkugel, also sternbildmäßig unter
      dem "Kreuz des Südens". Logischerweise "kreuzt" man von hier aus
      gesehen auch den Äquator. :zwinker2:
      In der DDR gab es übrigens das "Kreuz des Südens" in Flaschen als
      Aprikosenlikör. Vielleicht braucht man da ausreichend davon, um sich
      den Aufenthalt auf einem "Mega-Kreuzfahrtschiff" schönsaufen zu
      können. :smfreude:
      Deshalb heute Spruch des Tages: Was Du heute kannst entkorken
      verschiebe nicht auf morgen.
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.

      Post was edited 1 time, last by “COOLmann” ().