Es ist zu ruhig in den Medien.....

      Es ist zu ruhig in den Medien.....

      Das ganze Jahr über war das "Ukraine-Thema" in den Medien
      präsent. Sowohl hier als auch da, mit verständlicherweise
      konträren Aussagen. Doch seit Anfang des Jahres ist irgendwie
      Stille. Besonders auf russischer Seite spielt das Thema kaum noch
      eine Rolle in den von der Regierung "gefütterten" Medien.
      Was bedeutet das? Da braut sich was zusammen! Nur die Richtung,
      die es dann annimmt ist völlig unklar. Hoffen wir das Beste und glauben
      an die Vernunft der Politiker. Auf eine Gruppe können wir allerdings nicht
      hoffen. Das sind die Führungspolitiker in Kiew. In ihrem nationalistischen
      Bandera-Wahn gibt es für sie nur die militärische Lösung : Tod oder
      Deportation der ukrainischen Russen. Und die EU/NATO mißbrauchen sie
      für ihre Ziele. Na fein......... :snowman_sset_angry:
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.
      Auf eine Gruppe können wir allerdings nichthoffen. Das sind die Führungspolitiker in Kiew. In ihrem nationalistischenBandera-Wahn gibt es für sie nur die militärische Lösung : Tod oderDeportation der ukrainischen Russen.

      Putin und die nur noch begrenzt auf ihn hörenden Separatisten-Clans sind auch nicht besser. Alles eine Riesenscheisse, zu Lasten der Zivilbevölkerung.
      Aber Du hast Recht :kratz: Diese publizistische Ruhe ist verdächtig.
      :reg:
      :wechsel:
      Entspanne dich. Lass das Steuer los. Trudle durch die Welt. Sie ist so schön.
      - Kurt Tucholsky -
      Und da kommt das Geschehen in :frankreich: ganz recht um es weiter "ruhig" zu halten.

      Aber mal ganz sachlich:
      Ist es nicht dauernd so das Ereignisse ganz schnell aus den Berichten "verschwinden" oder kleiner gehalten werden weil ein neues Ereignis schon wieder alle überrollt...

      :frage_rot:


      Für mich ist es in der Medienwelt nicht zu ruhig sondern eher zu rasant.
      Da komm ich einfach nicht mehr mit.
      Sowohl bei dem Tempo an Themenvielfalt als auch Informationsgehalt.
      :o_linie3:


      Jede Reise hat zwei Höhepunkte:
      den einen, wenn man hinausfährt,
      erlebnishungrig und voller Erwartung -
      und den anderen, wenn man heimkehrt, gesättigt von den Eindrücken
      und in Vorfreude auf das eigene Zuhause.

      (Heinrich Spoerl, Auszug aus "Die Hochzeitsreise)
      Rasant und eine Unmenge von Informationen.....
      dies ist eine Eigenschaft des "digitalen Zeitalters".
      Da hilft nur eins: Filter einschalten, nur das
      Relevante abspeichern und in aller Ruhe später
      Verknüpfen....
      Ich nenne das persönlich "Ameisen". Kleine Informationen,
      die scheinbar unscheinbar sind (und damit auch bei den
      Controllern der Medien durchrutschen) und doch viel über
      eine Tatsache aussagen. Denn nur so erfährt man Dinge
      die offiziell nicht bekannt werden sollen.
      Habt ihr den Besuch des ukrainischen Ministerpräsidenten
      Jasze.... bei unserer Kanzlerin verfolgt? Mich hat ja eigentlich
      nur die "Zahlungsbereitschaft" unserer Regierung interessiert.
      Doch nebenbei habe ich auch noch ein Briefing in Geschichte
      des 2. Weltkrieges erhalten. In der Originalübersetzung der
      Rede des Gastes hies es "....Rußland hat (im 2. Weltkrieg)
      Deutschland und die Ukraine überfallen. Das darf sich nicht
      wiederholen....."
      Alle Welt hat es gehört. Und das russische Außenministerium
      hat sogar eine Anfrage an unsere Regierung gestellt.
      Wie reagiert unsere Regierung? Bisher gar nicht. Also nimmt sie
      stillschweigend hin, daß der Geist Banderas die neuen Beziehungen
      Deutschland/Ukraine/ Rußland bestimmt. Kein gutes Charma für irgendwelche Verhandlungen.
      de.wikipedia.org/wiki/Stepan_Bandera
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.

      Post was edited 2 times, last by “COOLmann” ().

      Oder aber ganz aktuell:
      Bundes-Justizminister Maas plant verschärfte Gesetze
      zB. Spenden und geplante Reisen in terrorverdächtige Gebiete
      werden strenger bestraft. (Gefängnis)
      Auf die Frage wie sich denn das beweisen ließe gab er mit voller
      Inbrunst folgende Antwort:
      aus t-online.de
      Maas: „Das ist meist nicht das Problem. Einige junge Männer hinterlassen Briefe an Freunde und Verwandte. Da steht dann drin: "Wir sehen uns bei Allah wieder...." Dies und vieles mehr gibt den Behörden dann Anlass, zu ermitteln.“

      Oh man...ich empfehle allen gestandenen Bayern ab sofort die Floskel
      "Grüß Gott" zu streichen. Denn dies erfüllt (grammatisch gesehen) den
      gleichen Tatbestand. Und ganz oben auf der Liste stehen dann unsere
      Pfarrer/Priester, die sich immer als "Diener des Herrn" bezeichnen.
      Die Grenze zwischen sicherheitstechnisch Notwendigem und populistisch
      Lächerlichem ist selbst bei den Profis der Politik fließend.
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.
      Dem Gegenüber gibt es Dinge, die das Verständnis
      für andere Länder, Religionen und Lebensweisen erweitern.
      Als Tip: Hoffentlich kommt "Leviathan" einmal mit deutschen
      Untertiteln ins Kino. Und dann gehe ich mit Angela persönlich
      dort hin um ihr zu zeigen, daß ein Russe mit der Kalaschnikow
      in der Hand kein "Unmensch" ist...er weiß sich einfach nicht
      anders zu helfen.
      youtube.com/watch?v=jpawdA34HNk
      Wenn am Abend noch das Feuer brennt hat der Schmied den Feierabend verpennt.